Was wäre die Welt ohne Farben? Was wäre die Fotografie ohne Farben? Was wäre die Reisewelt ohne Farben? Was ich auf meinen Reisen fotografiere ist diese bunte Farbenwelt, daher stand ich bei der Entscheidung, als ich von puriy - unterwegs das Blogstöckchen fing und mich auf das Spiel “Reisen nach Farben” einließ vor einem kleinen lösbaren Problem. Endlich mal Zeit, in meinem Bildarchiven zu Stöbern und euch mit auf eine kunterbunte Reise von Spanien über Frankreich nach Südtirol und in mein geliebtes Afrika zu nehmen.





El Rocío ist weit über die Grenzen Spaniens hinaus als Wallfahrtsort bekannt, wo alljährlich zu Pfingsten Millionen Pilger den kleinen Ort besuchen, der als Einwohner nur zirka 800 Menschen zählt. Man erlebt ein hinreißendes Fest mit mehr als 20.000 Pferden, geschmückten Kutschen, Frauen in Flamencokleidern und Reitern in Trachten (hier dazu ein Video). Die großen Sandplätze von El Rocio vermitteln den Eindruck als wenn man mitten im "Wilden Westen" ist und jeden Moment ein Cowboy um die Ecke kommt. Verkehrsmittel bestehen aus Pferden, Kutschen und Geländewagen. Da viele Gebäude nur zur Wallfahrt an Pfingsten bewohnt sind hat auch sehr viel Ruhe und kann einfach nur durchs Städtchen schlendern. ---> Die Farbe Weiss


Die Wiege der Menschheit ... die Serengeti und ein Teil von Ihr der Ngorongoro Krater. Gute sechshundert Meter tiefer liegt der Kraterboden, es verschlägt einen die Sprache und und man muss sich wirklich kneifen was man dabei erleben kann. Im Krater grasen friedlich die Herden von Gnus, Löwen und Zebras in weiterer Entfernung ...  genau bei diesen Augenblick weiss man das es irgendetwas gibt was wir ganz tief in unserem Unterbewusstsein tragen ... dieses Gefühl "hier genau, genau hier muss das Paradies sein". ---> Die Farbe Grün

Sonnenaufgang mit 100.000 Gnus und die Fahrt mit einem Jepp in den Morgenstunden quer durch die Masai Mara ist ein Erlebnis pur, dass Dach des Fahrzeugs bereits öffen, kann man den afrikanischen Morgen sogar hören. Es "unterhalten" sich die Hyänen, zusätzlich kreisen am Horizont die Geier ... dies deutet sehr auf einen nächtlichen Kill hin von Löwen hin. ---> Farbe Gelb

Ein kleines Stückchen Land wo Pippi Langstrumpf und kleine Mongolen glücklich sind und ein Mann einen Traum lebt. Sein eigenes unangepasstes Hotel / Ruheoase / Margeritentraum - "Deule Insolite". Ich komme an und mir ist sofort klar .... "he hallo Dani, hier ist etwas ganz einmaliges entstanden" und ich verliebe mich in diese kleine Oase und fühle mich wie Pippi Langstrumpf. Da steht der rote Lullu Bus, nein nicht zum fahren hier wird geträumt und Reisen gelebt. ---> Die Farbe Rot


Dünkirchen in Nordfrankreich ist Kultur, maritimes und gleichzeitig militärisches Kulturerbe ... Dünkirchen befindet sich ungefähr 10 km entfernt von der westlichen Grenze Belgiens (beim spazieren durch die Stranddünen ist der Wanderweg mit Belgien verbunden) zirka 70.000 Einwohner sind in Dünkirchen zuhause. Dies ist ein ganz schräger Blick in den Hafen von Dünkirchen. ---> Farbe Blau

Der internationale Wettbewerb wird vom Travelsupermarket veranstaltet #CTC13 und findet dieses Jahr bereits zum zweiten mal statt. Die Aufgabe dazu: veröffentliche in einem Beitrag deine fünf Lieblings - Reise- Fotografien, die jeweils am besten die Farbe der Kategorien rot, blau, grün, gelb und weiß zeigen.
Die Challenge läuft heute ab, also wird es schwer noch nette Reiseblogger zu nominieren für weitere Beiträge. Egal, Spass hat es gemacht sich durch 10.000 von Fotos zu suchen. Eine Übersicht meiner Reiseerlebnisse , die ich seit Juni 2013 hier bei Reiseknipse geschrieben habe, findest Du im Archiv ansonsten gibt es mehr aus meiner schönen Fotowelt bei demipress.

Wenn Du auch in Zukunft meine Reiseerlebnisse lesen möchtest und dabei die Fotos geniessen möchtest, kannst Du über den RSS-Feed, Facebook, Twitter, InstagramGoogle+ oder Pinterest auf dem Laufenden bleiben.