Vom Internationalen Flughafen Côte d'Azur in Nizza entfernt liegt die wunderschöne und bekannte Stadt Antibes. Einen der längsten Küstenstreifen Frankreichs findet man hier, sowie mehrere Häfen mit ihre Yachten und diese unendlichen Sandstränden. Gut im Januar kann man die tollen Sandstrände nicht richtig nutzen, aber auch diese Jahreszeit lohnt sich für einen Abstecher nach Antibes.

Meer, Ruhe, Sonne


Antibes ist eine der ältesten Städte an der Cote d'Azur, was man in der Stadt überall bewundern kann, die Stadt riecht förmlich nach Geschichte. Ein Rundgang durch die Altstadt von Antibes darf keinen falls fehlen.

Hinterhof Flair

Strassen die so viele Geschichten erzählen können

An jeder Ecke, jeder Strasse, jeden Hof und vor allem am Meer spürte man den Frühling, der im Moment bei uns leider noch lang lang weit weg ist. Einfach nur durch diese Gassen zu pummeln, den Tag geniessen und einen Abstecher in Mueseen der Stadt zu machen. 

Das Picasso-Museum befindet sich in einem Schloss, das nach der Familie Grimaldi, Chateau Grimaldi benannt wurde. Das Schloss befindet sich in unmittelbarer Nähe zum wunderschönen Meer. Neben Bildern von Picasso werden Keramiken und Skulpturen als Dauerausstellung gezeigt, meine Empfehlung anschauen, 

Picasso-Museum

Zum Abschluss des Tages nach einen Rundgang durch diese gemütliche, voller Geschichte geprägte Stadt macht man dann einen Abstecher zum Hafen und geniesst die Sonne wenn sie im Meer verschwindet. 

Momente wie diese 

Beim nächsten Travel Bericht nehme ich Euch mit wenn man sagt "Geniessen wie Gott in Frankreich" denn neben der Geschichte, Sonne, Meer hat Antibes natürlich auch was das Essen betrifft einiges zu bieten, den wir sind ja in Frankreich.