Gehört ihr auch zu den Menschen, für die ein Tag am Meer untrennbar mit warmer Sonne, tropfendem Eis in der Hand und Sonnencremeküssen verbunden ist? – Oh nein, ich definitiv nicht.
Das Gefühl von Sand zwischen den Zehen, das Rauschen der Wellen in den Ohren, der Blick auf das glitzernde Meer, dass bellen der Hunde die vor Lebensfreude die Wellen geniessen und natürlich das Kreischen der Möwen. Das sind meine Tage am Meer - küssen ohne Sonnencreme gehört aber auch dazu. Genau solche schönen Meertage waren DEMIPRESSFLANDERN zwischen Holland und Belgien.

Entfernung: 464 Kilometer, Fahrtzeit: 4 Stunden 20 Minuten - Alles irgendwie um die Ecke. So oft fallen uns tausend Dinge ein, weswegen wir nicht weg können. Dabei sollten z.B. die Tage am Meer viel wichtiger sein als Verpflichtungen. Denn es ist das Gefühl von Auszeit und Urlaub und solche Auszeiten sollte man sich viel öfter nehmen und gönnen - willkommen am MEER im Seeland, Niederlande.

Der älteste gusseiserne Leuchtturm der Niederlanden, in Breskens

Das grüne Bauernland mit seinen kleinen Dörfchen ist eine beliebte Ferienregion - nicht zuletzt wegen des elf Kilometer langen Strandes zwischen Cadzand und Breskens. Gerade mal 70 Kilometer von Westen nach Osten und knapp 20 Kilometer von Norden nach Süden umfasst dieser südlichste Teil der Niederlande, der Meeresarm gilt für die Seeländer als natürliche Barriere zu den übrigen Niederlanden. Mehr als 1000 Kilometer Radroute warten hier auf Dich. Das Fahrradnetz verbindet die Badeorte an der Küste mit den kleinen Dörfern im Hinterland (ideal auch geeignet für uns Skater).

Cadzand-Bad, Niederlande
Nichts als Sand, Schiffe und viel viel Ruhe 

Der mehrere hundert Meter breiten Strand von Cadzand-Bad ist ein Naturparadies. Die Naturschutzgebiete "Zwarte Polder" und "Het Zwin" liegen 6 km von unserer Ferienwohnung in Retrachaiment entfernt. Auf den Deichpromenaden wanderst und radelst Du an diesem Naturparadies vorbei, oder Du nutzt die markierten Wege direkt durch das Naturschutzgebiet. Dabei findest Du auch entlang dieses Weges den Leuchtturm von Breskens, der älteste gusseiserne Leuchtturm der Niederlanden.

Ebbe und Flut formen hier immer und immer wieder eine einzigartige Landschaft. Sand, Schlick und Dünen sorgen für eine einmalige und artenreiche Flora und Fauna. Ob es diese eigentümlich miteinander verschmelzenden Farbtöne, dass Übergangslose der Konturen, die Strahlkraft des Lichtes, Wind und Wellen, die (fast) grenzenlose Weite, der Geruch nach Tang und Muscheln, Fisch und Salz, die Kraft, die einen selbst und dieses riesige Stück unzähmbarer Natur, unterlegen den Gezeiten – Ebbe und Flut. DAS IST MEER FÜR MICH.

Cadzand-Bad, Niederlande, Nordsee, Reisen, Beach, Holland
Übergangslose Konturen während der letzten Flut

Cadzand-Bad, Breskens, Niederlande, Nordsee, Reisen, Beach, Holland, Meer,
Moos als Begleiter der Gezeiten 

Am Strand von Seeländisch-Flandern ziehen die kleinen Fischerboote vorbei. Gleichzeitig aber auch die riesigen Containerschiffe, Frachter und Hochseefähren. Ich male mir beim Anblick der Schiffe Geschichten über die Reisenden und die Fischer aus: Gegen welche Stürme muss wohl der Kapitän bestehen, wie viel Km ist die Bordmanschaft schon gemeinsam unterwegs, welche Menschen fahren wohl auch mal als Gäste mit ….

Cadzand-Bad, Breskens, Niederlande, Nordsee, Reisen, Beach, Holland, Meer, Sunset, sunrise, boot,
Fangfrisch landet der leckere Fisch dann in dem Häfen 

Cadzand-Bad, Breskens, Niederlande, Nordsee, Reisen, Beach, Holland, Meer, Sunset, sunrise, boot, Fototipps,

Cadzand-Bad, Breskens, Niederlande, Nordsee, Reisen, Beach, Holland, Meer, Sunset, sunrise, boot, Fototipps,
Wenn Du dann bis zum beginnenden Sonnenuntergang wartest, ziehen die Containerschiffe 
wie Silhouetten vorbei - das schönste Licht der Fotografie beginnt 

Gib mir die Hand, ich bau dir ein Schloss aus Sand – irgendwie, irgendwo, irgendwann! Genau an dieses Lied musste ich denken als die Sonne immer mehr versank  – lasst eurer Phantasie freien Lauf und haltet für einen kurzen Augenblick den Tag am Meer fest.

Cadzand-Bad, Breskens, Niederlande, Nordsee, Reisen, Beach, Holland, Meer, Sunset, sunrise, boot, Fototipps, Nikon, D750,
Die schönste Zeit für mich … der Beginn des Sonnenuntergang`s

Cadzand-Bad, Breskens, Niederlande, Nordsee, Reisen, Beach, Holland, Meer, Sunset, sunrise, boot, Fototipps, Nikon, D750,
Die Besucher vom Strand stehen ruhig vor dieser Schönheit der Natur

Cadzand-Bad, Breskens, Niederlande, Nordsee, Reisen, Beach, Holland, Meer, Sunset, sunrise, boot, Fototipps, Nikon, D750,
Wenn sich das Meerwasser mit dem Schlick spiegelt, die Sonne immer kleiner wird und 
Du nur noch den Ruf der Möwen hörst 

Im Sonnenuntergang eine kleine Wanderung durch „Het Zwin“ (Naturschutzgebiet) bei Cadzand immer am Strand entlang bis zum Standpavillon „De Strandloper“ und dann durch das Naturschutzgebiet wieder zurück, Momente die ich einfach geniesse und gleichzeitig jeden Moment mit der Kamera festhalten möchte.
Cadzand-Bad, Breskens, Niederlande, Nordsee, Reisen, Beach, Holland, Meer, Sunset, sunrise, boot, Fototipps, Nikon, D750,
Bis die Sonne untergeht … erst rechts vom Frachter 

Cadzand-Bad, Breskens, Niederlande, Nordsee, Reisen, Beach, Holland, Meer, Sunset, sunrise, boot, Fototipps, Nikon, D750,
Dann genau der Moment wo die Sonne den Frachter trifft

Falls Ihr auch mal einen Kurztrip oder ein Erholungswochenende plant, dann kann ich Euch Cadzand, einen Tag am Meer und den Sonnenuntergang mit bestem Gewissen empfehlen! DEMIPRESSFLANDERN ist eine Liebe ans Meer und gleichzeitig für mich, wieder einmal zu wissen, welche Schönheiten wir eigentlich "vor unserer Nase" haben.

Tipps zum fotografieren von Strand und Meer: 

1.)
Achten auf die richtige Bildaufteilung, lege den Horizont niemals in der Bildmitte an. Perfekt ist eine Aufteilung im Verhältnis 3:5 dem sogenannten "Goldenen Schnitt". 
2.)
Format ist wichtig für einen harmonischen Bildeindruck, fotografiere Landschaftsaufnahmen immer im Querformat.
3.)
Nutze die goldene Stunde, kurz nach Sonnenaufgang oder kurz vor Sonnenuntergang. Das Licht sorgt für tolle Silhouetten und die langen Schatten erzeugen eine ganz natürliche Tiefenwirkung.
4.)
Suche ein besonders schönes Motiv am Strand nach Möglichkeit mehrfach am Tag auf, da sich die Lichtstimmung im Laufe des Tages mehrmals ändert. Auf diese Weise kann eine faszinierende Bildserie entstehen (z.B. ein Leuchtturm im Morgenlicht und dann im letzen Abendlicht).
5.)
Fotografiere auch bevor die Sonne scheinbar die Meeresoberfläche berührt schon ein paar Fotos.
Es kann nämlich durchaus sein, dass die Sonne plötzlich in vorher unsichtbaren Schleierwolken verschwindet und der finale Höhepunkt (Sonne sinkt ins Meer) ganz einfach ausfällt.
6.)
Warte nach dem Versinken der Sonne noch eine halbe Stunde am Meer.
Kurz vor dem Beginn "der Blauen Stunde" verändert der Himmel häufig minütlich seine Farben.
7.)
Setze Menschen, Pflanzen oder auch Pfähle schemenhaft im Vordergrund, diese geben dem Bild eine besondere Note.
8.)
Am besten fotografierst Du mit dem RAW- Format auf. Warum, dies erfahrt Ihr hier ziemlich gut erklärt.
9.)
Da du bestimmt mit längeren Belichtungszeiten arbeitest, ist natürlich ein stabiles Stativ sehr gut angebracht. Stelle das Stativ richtig gut im Sand auf und leg den Kamerariemen immer um den Hals. Denn die nächste Welle könnte durchaus Deine dein Kameras ins Meer fallen lassen.
10.)
Habe Spass und geniesse die Moment am Meer und mache Deine eigenen Fotomotive.

Weiterlesen:
Wenn Du auch in Zukunft meine fotografischen Erlebnisse mit erleben möchtest und dabei die Fotos geniessen möchtest, kannst Du über den RSS-Feed, Facebook, Twitter, InstagramGoogle+ oder Pinterest auf dem Laufenden bleiben.