Es gibt keine Frage, Aserbaidschan ist ein atemberaubend schönes Land, und jetzt, wo der Spätsommer in vollem Gange ist, gibt keine bessere Zeit, den Kaukasus in Aserbaidschan zu erkunden und kennen zulernen.

Im Norden von Aserbaidschan, in der Bergregion von Quba, befindet sich eins der höchsten und abgelegensten Dörfer im Kaukasus - Xinaliq (mitterlweile mit einen kleinen Website erreichbar). Es gilt als einer der schönsten Orte Aserbaidschan`s. Dieses Dorf war ein Ort, auf den ich mich besonders freute auf meiner Fototour durch Aserbaidschan.


Xinaliq Azerbaijan, Khinalig Aserbaidschan
Spektakulär geht es quer durch den Kaukasus in Aserbaidschan. 
Die einzige Strasse Richtung Xinaliq, schon die Anfahrt ist Abenteuer pur.

Xinaliq Azerbaijan, Khinalig Aserbaidschan
Die Straße zum Dorf ist wunderschön und wird vom Kaukasus förmlich umschlossen

Bis vor wenigen Jahren war der 2.000 Seelen Ort nur drei Monate im Jahr erreichbar. Bis 2006 war es nicht einfach Xinaliq zu erreichen, weil die Straße nicht asphaltiert war, was bedeutete, dass man dort oben im Kaukasus nur ein Offroad Fahrzeug nutzen konnte oder mit dem Esel das Dorf erreichen konnte. Dies wäre bestimmt nicht die schlechteste Art zu reisen gewesen, da die Straße bis zum Dorf wunderschön ist und einem der Kaukasus förmlich umschließt. Auf der einen Seite der Straße, steile felsige Berge, während auf der anderen Seite Klippen in tiefe Schluchten absteigen. 

Xinaliq Azerbaijan, Khinalig Aserbaidschan
Die Straße ist erstaunlich, zick zack steigt sie über die Berge, fällt scharf über die Schluchten wieder ab. Spektakuläre und Adrenalin zugleich.

In diesem entlegenen Winkel konnten die Bewohner ihre Traditionen und Sprache bis heute bewahren. Ein Ort mit einer Geschichte von weit über 500 Jahren, so einzigartig. Die Menschen haben ihre eigene Sprache, leben Ihre eigenen Bräuche und Traditionen. Ihre Vorfahren waren vor der Christianisierung der Region im 4. Jahrhundert Feueranbeter. Einige Kultstätten in der Umgebung und ein Atesgah – ein heiliger Ort an dem eine ewige Flamme brennt – sind als Relikte dieser Zeit noch vorhanden. Heute sind die Bergbewohner aber überwiegend Muslime.



Bei Touristen erfreut sich der auf 2.350 Meter gelegene Ort immer mehr Beliebtheit, die dort ein Stück ursprüngliches Aserbaidschan erleben und kennen lernen möchten.

 Es gibt noch manche Häuser ohne fließendes Wasser, aber dafür gibt es mehrere Brunnen von Bergquellen im Dorf. 

Xinaliq Azerbaijan, Khinalig Aserbaidschan
Bilderbuchartig stehen die terassenartig angelegten Lehmhäuser dicht gedrängt an den Berghängen

Xinaliq Azerbaijan, Khinalig Aserbaidschan
Dabei findet man immer wieder viele Farben an den Holzfassaden 

Kuhdung mit Stroh vermischt was über das gesamt Jahr getrocknet wird, ist die wichtigste Quelle für Brennstoff zum Heizen und Kochen im Dorf. Diese "Steine" werden von Hand gefertigt aufeinander gestapelt und in der Sonne das Jahr über getrocknet. 

Xinaliq Azerbaijan, Khinalig Aserbaidschan
Nein und es riecht nicht, kann ich Euch versichern

Strom und auch einige Satelittenschüsseln haben mittlerweile Einzug ins Dorf gehalten, worüber sich natürlich die Bewohner sehr freuen, so haben Sie auch etwas Anschluss an das "Weltgeschehen".

Das Leben ist einfach in diesem Bergdorf, kurz vor der russischen Grenze im Kaukasus. Außer eines kleinen „Dorfsupermarkt“ für die Waren des täglichen Bedarf gibt es nix was die Menschen von Ihren einfachen Leben ablenken könnte. Tag für Tag gibt es eine Menge Arbeit für Alle zu tun. Die Frauen arbeiten in ihren Häusern, die Wäsche wird von den meisten von Hand gewaschen, das Lavasch auf den offen Feuer gebacken, die Ziegen, Schafe oder Kühe werden früh morgens in die Berge des Kaukasus getrieben oder die Häuser werden selbst repariert. 

Xinaliq Azerbaijan, Khinalig Aserbaidschan
Lavasch ist eine Brot Art aus Wasser, Mehl und Salz und hier im kleinen Backraum jeden Tag auf offenen Feuer frisch gebacken wird … und ja es ist ziemlich lecker. 

Xinaliq Azerbaijan, Khinalig Aserbaidschan
Waschtag bedeutet mit Muskelkraft die Wäsche am Dorfbrunnen zu waschen. 
Im Winter bei - 30 Grad möchte ich mir das nicht vorstellen, was die Frauen da leisten müssen.

Wir parken am dem Rand des Dorfes und konnten es nicht abwarten, durch die engen Wege zwischen den kleinen Häusern zu wandern und zu fotografieren, um einen Einblick in diese lange isolierte Welt zu bekommen. Kinder stürzen aus den Häusern um uns zu begrüßen, ihre Eltern begrüßen uns freundlich und nach 10 Minuten werden wir zum ersten Tee eingeladen. Das Haus ist einfach, aber komfortabel und in aserbaidschanischen Stil.  

Xinaliq Azerbaijan, Khinalig Aserbaidschan
Zum Tee werden süße Früchte gereicht und der erste Schluck Tee aus der Untertasse genossen.

Verständigt wird sich in ein klein bisschen russisch, etwas englisch und mit Gesten und Mimik. Es ist ein warme, herzliche Atmosphäre die man gerne stundenlang genießen möchten. Als Gast kommst Du in Khinalig in der Regel in schlichten Privatunterkünften unter, ohne viel Komfort dafür mit sehr viel Herzlichkeit und Familienanschluss. Vorbuchen muss man es auch nicht, den die Gastfreundschaft der Menschen ist überwältigend und man findet überall eine einfache Unterkunft wenn Du vor Ort bist. 

Xinaliq Azerbaijan, Khinalig Aserbaidschan
Überall ein Lächeln und ein nettes Gespräch … bei den Herrn blinzelt mir das Zahngold 
 entgegen, was hier irgendwie Mode sein muss (den es tragen sehr viele ältere Menschen)

Es war mir eine Ehre, einen Einblick in die Einfachheit des Lebens der Bewohner des Dorfes zu bekommen. Dabei ziehen Gedanken an mir vorbei „Wie kompliziert machen wir selbst unser Leben, mit Internet, App`s, ständigen WLAN und der ständigen permanenten Erreichbarkeit“. Hier in Xinaliq lernst Du wieder etwas über das Leben, über das was wir wirklich brauchen oder wollen. Es ist nicht der richtige Weg zu sagen, welcher Weg ist besser als der andere, aber es ist sicherlich anders und interessant zu beobachten, wie wir „Westler“ oft diese Art von Leben idealisieren. 

Xinaliq Azerbaijan, Khinalig Aserbaidschan
Eingebettet zwischen den Hängen des Kaukasus liegt Xinaliq im Sonnenschein

Wir wollen die Plätze wie diese vor der Entwicklung und der Veränderung beschützen, und während ich sehen, wie wichtig es ist diese Kultur und das Leben zu bewahren, kann ich aber mit den Härten des Lebens der Menschen in Xinaliq mitfühlen. Ein wenig Aluminium-Verkleidungen auf den Dächern ist schon ein Fluch in den Augen der Touristen, für die Menschen bedeutet es aber weniger Schlamm nach dem Winter auf Ihren Häusern. Die harte körperliche Arbeit ist nur ein Aspekt des Dorflebens. Ein Dorfbewohner erzählte mir: "Ja, es ist so ruhig und friedlich hier oben bei uns, aber für unsere Kinder ist es Langeweile, Isolation und sie haben keine schulischen und beruflichen Chancen. Also gehen viel fort von hier und nur wir Alten bleiben zurück“. 

Xinaliq Azerbaijan, Khinalig Aserbaidschan
Voller Neugierde aber mit etwas Vorsicht kommen die Kinder auf mich zu,
aber sobald ich Ihnen die Fotos in der Kamera zeige ist der Bann gebrochen

Dies ist einer dieser Tage, von Abenteuer und Lernen, die tief in mir lange Zeit leben werden. Für mich die herzlichsten Stunden in Aserbaidschan, worüber ich sehr dankbar bin. Diese Natur des Kaukasus, die Ruhe und Weite, die Abgeschiedenheit, die wunderbaren Menschen, die Ihr eigenes Erbe und Ihre eigene Kultur so stolz weiterleben ... jedes Stück davon einzigartig und besonders.
(Bei meinen nächsten Artikel geht es mir um die Augen - Blicke in Xinaliq, ganz nah, ganz menschlich und mit viel Vertrauen).

Etwas, das man gesehen haben und erleben muss in Aserbaidschan, mit viel Zeit und Ruhe. Um die Teestunden in Xinaliq zu geniessen, die Dorfbewohner kennen zu lernen, diese dankbare Zeit auf unseren Reisen. 

Weiterlesen:
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein dickes Danke für die Zusammenarbeit an das Tourismusbüro Aserbaidschan für die ich gemeinsam in meiner Tätigkeit als demipress (Fotografin) diese einmaligen Fotomomente fotografieren und umsetzen konnte.

Danke an Nikon Deutschland - NPS Service die mir die Möglichkeiten gaben, dass #Nikkor AF-S 10–24 mm 1:3,5–4,5G ED ausgiebig mit der Nikon D7200 zu testen.

Wenn Du auch in Zukunft meine Reiseerlebnisse lesen möchtest und dabei die Fotos geniessen möchtest, kannst Du über den RSS-FeedFacebookTwitter, InstagramGoogle+ oder Pinterest auf dem Laufenden bleiben.